Freitag

Buchvorstellung: Steinkreise helfen Mutter Erde ...





... die ihr täglich zugefügten Umweltschäden zu überleben

von Volker von Schintling-Horny





Vielleicht waren/sind auch die seltsamen Kreise auf Kornfeldern ein solches Hilfsmittel...? Diese Überlegung kam mir jedenfalls gleich in den Sinn.
Der Autor führt u. a. in seinem Buch verschiedene, schon seit Urzeiten existierende Steinkreise als Beispiel an. Er schreibt: (Zitat Klappentext)

"Bei Steinsetzungen, ob als Steinkreise, Spiralen oder Achten, wird heute von der Wissenschaft immer von Kalenderanlagen oder Visierlinien zur Bestimmung der Tag- und Nachtgleiche gesprochen. Dabei handelt es sich hier eindeutig um Energiesammler und Kraftwerke.
Menhire und Dolmen werden sogar als Grabstätten bezeichnet, dabei sind es ausschließlich Richtstrahler und Energieweiterleiter.
Bienensiebensterne sind eine besondere Art von lebenden Steinkreisen."

Das Thema ist äußerst komplex, und selbst Wissenschaftler sind sich nicht ganz einig über die Bedeutung, forschen permanent weiter und gewinnen neue Erkenntnisse.
Das Buch von Volker von Schintling-Horny kann ein erster Schritt sein, sich der faszinierenden Materie anzunähern und sich selbst auf Forschungsreise in die Zeit und an mythische Orte zu begeben.

Jetzt erschienen bei tredition



Spotsrock
macht Bücher schön


Freie Autorin & Lektorin
Postfach 11 23
D - 53821 Troisdorf
Telefon   (+49)  02241 169 2699
Mobil  (+49)  0160 766 2252
angel@spotsrock.de