Dienstag

Buchvorstellung "DIE ZERSTÖRUNG DER WELT - ZEITBOMBE PATRIARCHAT"








DIE ZERSTÖRUNG DER WELT –


ZEITBOMBE PATRIARCHAT


von Michael Duesberg


Heute ist Internationaler Weltfrauentag.
Über 100 Jahre ist es her, dass die Sozialistin Clara Zetkin in der Zweiten Internationalen Sozialistischen Frauenkonferenz (27. August 1910) vorschlug, einen internationalen Frauentag einzuführen. Die Idee dazu stammt aus den USA. Bereits 1908 hatten dort Frauen der Sozialistischen Partei Amerikas (SPA) ein Frauenkomitee gegründet, um einen nationalen Kampftag für das Frauenstimmrecht ins Leben zu rufen.
Seitdem ist viel passiert... Aber nicht genug! Schlimm, dass Frauen überhaupt um ihre Rechte kämpfen müssen. Rechte, die ihnen wie jedem anderen Menschen auf der Welt naturgegeben zustehen. – Wer das Geschehen auf der Welt und in allen Kulturen auch nur ein bisschen verfolgt, erkennt schnell, dass Frauen in den meisten Ländern noch immer keine Rechte haben und weit davon entfernt sind, gleichberechtigte Menschen einer großen Gemeinschaft zu sein.
Da kommt das Buch von Michael Duesberg „DIE ZERSTÖRUNG DER WELT – ZEITBOMBE PATRIARCHAT“ meiner Meinung nach zum absolut richtigen Zeitpunkt.
Wer sich mit der geschichtlichen Entwicklung von Frauen und Männern dieser Erde einmal intensiv befasst, wird Erstaunliches entdecken. Nämlich, dass es eine Zeit gab, da Frauen in jeder Gemeinschaft eine starke, zentrale Rolle spielten. Man schätzte und verehrte ihre enormen, facettenreichen Fähigkeiten. Allerdings muss man in der Geschichte sehr, sehr weit zurückgehen.
Damit wir uns nicht auf den Weg in die nächste Bibliothek machen müssen, um uns einen Stapel entsprechender Fachliteratur abzuholen, den wir dann in mühevollem, stundenlangem Studium unserem Geist zu Gemüte führen, hat sich Autor Michael Duesberg lange Zeit schon mit dem Thema und der dazugehörigen umfangreichen Literatur befasst. In seinem Buch „DIE ZERSTÖRUNG DER WELT – ZEITBOMBE PATRIARCHAT“ hat er die Essenzen aller Erkenntnisse akribisch zusammengetragen. Er zeichnet die Entwicklung der menschlichen Gemeinschaft, die sich anfangs stark auf die Frauen stützte, über die Entstehung und rasche Entwicklung des Patriarchats bis in die Heutezeit. Spiritualität, Religion und Kirche sowie Politik spielen hierbei keine unwesentlichen Rollen.

Ich möchte hier ganz persönlich etwas zu diesem Buch sagen: Es liest sich leicht. Trotz des weit gezeichneten, geschichtlichen Bogens ist der "Stoff" zwar (auch) ein Stück Geschichtsunterricht, aber dies in einer fast unterhaltsamen Art und Weise.
Allerdings: Vorsicht ist geboten beim Lesen! Das Buch macht etwas mit einem; vorausgesetzt man liest es intensiv und mag sich auf die Materie einlassen – und m. E. sollte Mann das tun, wie Frau im Besonderen! Jedenfalls hat es mit mir etwas gemacht. Es hat mir eine andere Sichtweise auf die Gesellschaft und die Geschichte der Frauen insgesamt, aber vor allem auf mich persönlich als Frau in dieser Gemeinschaft eröffnet. Die plötzlich gar nicht mehr komplizierten Zusammenhänge zu erkennen, hat ich Antworten auf mancherlei Fragen finden lassen, mir einen freieren Blick auf meine Entwicklung, mein Verhalten und Erleben ermöglicht. Auch auf das meiner Ahnen... deren Produkt ist heute bin.
Michael Duesberg bedient sich in seinem Buch – angelangt in der Heutezeit – aktueller Beiträge des SPIEGEL aus dem vergangenen Jahr (diese wurden mit freundlicher Genehmigung des Magazins im Buch verwendet), deren Inhalte und Aussagen die entsprechenden Kapitel in seinem Buch untermauern.

DIE ZERSTÖRUNG DER WELT –ZEITBOMBE PATRIARCHAT“ ist erschienen im tredition Verlag Hamburg.

Paperback 13,50 €
Hardcover 21,50 €
eBook 5,50 €



Spotsrock
macht Bücher schön

Freie Autorin & Lektorin
Postfach 11 23

D - 53821 Troisdorf
Telefon   (+49)  02241 169 2699
Mobil  (+49)  0160 766 2252
angel@spotsrock.de