Donnerstag

Paul, Olivia und die Aromen der Farben





von Christian Maczek


Fünf junge Menschen stehen am Ende ihrer Studienzeit. Noch ist ihr weiterer Weg nicht klar...
Wer kennt diese Lebensphase nicht, wenn die Zukunft noch vage ist? Sie erscheint wie mit einem Bleistift lediglich zart skizziert, noch kann an ihr herumradiert, können Pläne ausradiert und neu entworfen werden. Ein ebenso angenehmes wie etwas Unsicherheit vermittelndes Gefühl, denn sich frühzeitig für eine Möglichkeit konkret zu entscheiden, könnte bedeuten, eine interessantere nicht erkannt zu haben. In solch schwebender Situation lassen sich Paul, Olivia, Richard, Benno und Claudia eine Zeit lang treiben. Sie begegnen einander an wechselnden Orten, erkunden die Umgebung, kochen und essen gemeinsam, philosophieren oft bis spät in die Nacht. Halb-ironisch, halb-ernst konstruieren sie ihr Bild von der Welt, diskutieren Regeln und Konventionen, denken über ihr künftiges Leben nach…
In drei Teilen erzählt uns Christian Maczek die Geschichte, die in den 90er Jahren spielt und sich über etwa ein halbes Jahr hinweg erstreckt. Es ist eine Geschichte über die Kunst, sein Leben zu leben und den Augenblick zu genießen. Es geht um Kreativität, Vielfalt und den Glauben an die Freiheit des Denkens.
Mir persönlich gefällt vor allem der sehr angenehme Schreibstil des Autors. Ein bisschen erinnert es mich die Art und Weise sowie das Erzähltempo eines Balzac oder einer Simone de Beauvoir, wenn es so angenehm dahinfließt, ohne je langweilig zu werden, weil die Aufmerksamkeit gefesselt bleibt durch die Wichtigkeit eines jeden Satzes. Christian Maczek lässt auch den Humor nicht zu kurz kommen. Er blitzt auf, wo man es nicht erwartet. Nicht als witzigen „Kracher“, sondern ganz charmant und zum Schmunzeln oder Kichern reizend an passender Stelle. Der Autor versteht es, Gefühle zu beschreiben, Stimmungen fühl- und sichtbar zu machen und zieht den Leser in den Bann der Beschreibungen. Schnell sind Sympathien für die Protagonisten geweckt, als Leser kann man sich gut mit dem einen oder anderen von ihnen identifizieren.
Christian Maczek hat mit seinem Erstling „Paul, Olivia und die Aromen der Farben“ ein rundum gelungenes Buch geschrieben.
  
von Christian Maczek
jetzt erschienen beim tredition Verlag Hamburg
360 Seiten
ISBN: 978-3-7345-8503-6 (Paperback 13,99 €)
ISBN: 978-3-7345-8504-3 (Hardcover 21,99 €)
ISBN: 978-3-7345-8505-0 (eBook 2,99 €)


Der Autor: 
Christian Maczek, Jahrgang 1963, geboren in Duisburg, hat in Innsbruck Medizin studiert und anschließend an verschiedenen Kliniken in Deutschland und Österreich gearbeitet. Seit 2002 lebt er in Zell am See als niedergelassener Arzt.


  

Spotsrock
macht Bücher schön
 Angelika Fleckenstein
Freie Autorin & Lektorin
Postfach 11 23
D - 53821 Troisdorf
Telefon   (+49)  02241 169 2699
Mobil  (+49)  0160 766 2252
www.spotsrock.de
angel@spotsrock.de


Doppelt so weit . - Halbierte Kraftstoffsteuern, halbierter Verbrauch und Verschleiß





von Udo Wollenhaupt


Das Auto, nicht nur der Deutschen liebstes Kind, birgt ungeahnte Potenziale zur Einsparung.
Alle Welt regt sich über die Umweltschäden durch Abgase auf, beklagt die finanzielle Belastung durch hohe Kraftstoffpreise und die alljährlich zu zahlende Kraftfahrzeugsteuer. Wie viel jedoch der Einzelne für sich und die Umwelt tun kann, dass er dabei kräftig spart, weiß kaum jemand. Erst recht gibt es viel zu viele Falschinformationen.
Der Autor Udo Wollenhaupt weiß, wovon er in seinem Buch spricht, denn er hat viele Jahre bei Mercedes im Bereich Forschung und Entwicklung gearbeitet. Seine Erfahrungen fließen in seine Bücher ein. Im vorliegenden neuen Buch „Doppelt so weit“ erläutert er die Möglichkeiten und veranschaulicht die Umsetzung für die Praxis in einer fiktiven Unterhaltung mit zwei Personen, die er praktisch zur entsprechenden ECO-Fahrweise anleitet. In einem einfach verständlichen Frage-Antwort-Spiel erfährt der Leser, wie einfach es ist, sparsam, Fahrzeug schonend und umweltbewusst zu fahren.
Gleichzeitig räumt Udo Wollenhaupt erneut mit mancherlei Märchen rund ums Autofahren auf; in seinem Buch „Der Autogrimm“ hat er das bereits nachdrücklich getan, wie auch die Presse zu berichten wusste (https://tredition.de/wp-content/uploads/2014/11/Der-Wecker.pdf).
Im vorliegenden Buch gibt er Ratschläge zum wirtschaftlichen Fahren mit Kraftfahrzeugen aller Art und Informationen zum Selbermessen, und zwar vom Kleinkraftrad bis zum Megaliner, vom Moped bis zum Trecker.
„Doppelt so weit“ liefert eine Zusammenfassung des gesamten Wissens aus Forschung, Lehre und Entwicklung auf dem automobilen Sektor über einen Zeitraum von mehr als 40 Jahren.
von Udo Wollenhaupt
176 Seiten
ISBN: 978-3-8495-9337-7 (Paperback 12,90 €)
ISBN: 978-3-8495-9338-4 (Hardcover 21,90 €)
ISBN: 978-3-8495-9339-1 (eBook 3,90 €)


Spotsrock
macht Bücher schön

Angelika Fleckenstein
Freie Autorin & Lektorin
Postfach 11 23
D - 53821 Troisdorf
Telefon   (+49)  02241 169 2699
Mobil  (+49)  0160 766 2252
angel@spotsrock.de



Dienstag

Wegewarte






von Wolfgang Schirmer

Ein hübsches Pflänzchen ist sie, die Wegewarte. Wikipedia beschreibt sie biologisch-sachlich als „gemein“ und „gewöhnlich“, zu den Korbblütlern gehörend, auch Zichorie oder lateinisch Cichorium intybus.
Wer spazieren geht, dem begegnet dieses hübsche leuchtende Blümchen an jedem Wegesrand. Daher hat sie ihren Namen.
Der Autor Wolfgang Schirmer titelt sein Buch mit „Wegewarte“ und präsentiert uns Gedichte, Verse, Simisien, schöne Bilder von Reisen und filigrane Illustrationen aus eigener Feder. In den kurzweilig geschriebenen Texten aus Lebenshöhen und -tiefen, über Liebe und Lust, Berufssituationen, Mitmenschen, Naturbetrachtung, die Erde, Gefühle zu Jahreszeiten, Zwiesprache mit Gott, Reisen, Gedanken über sich selbst wird sich jeder Leser wiederfinden: vielleicht schmunzelnd, mitfühlend, nachdenklich und bestätigend.
Lektüre für gemütliche Mußestunden, wie sie der noch lange Winter für uns bereithält oder für die lange Zugreise, während der wir den Blick nach draußen schweifen lassen können, dem Nachhall der Worte in uns lauschend.

von Wolfgang Schirmer
jetzt erschienen bei tredition Verlag Hamburg
140 Seiten
ISBN: 978-3-7345-6300-3 (Paperback 9,99 €)
ISBN: 978-3-7345-6301-0 (Hardcover 18,99 €)
ISBN: 978-3-7345-6302-7 (eBook 3,99 €)





Spotsrock
macht Bücher schön

Angelika Fleckenstein
Freie Autorin & Lektorin
Postfach 11 23
D - 53821 Troisdorf
Telefon   (+49)  02241 169 2699
Mobil  (+49)  0160 766 2252
angel@spotsrock.de




"Wenn ich die Augen schließe, sehe ich die Welt"



Love  *  Live  *  Remember



von Maureen Bartsch



Der Untertitel des Buches fasst in drei starken Worten zusammen, worum es geht: 

Lieben – Leben – Erinnern

Maureen und Stephan packten ihre Koffer, kündigten ihre Jobs und vermieteten die Wohnung, um aufzubrechen zu einer Reise in die weite Welt. Gemeinsam entdecken die beiden Liebenden Südostasien und Australien. Sie entdecken das geheimnisvolle, buddhistische Myanmar und die fantastischen Traumstrände Thailands. Mit gemischten Gefühlen durchquerten sie Kambodascha und Vietnam, lernen Länder und Leute kennen. Zahlreiche Bilder zeigen die Großartigkeit der faszinierenden Erlebnisse.
Völlig unerwartet zerbricht das große Lebensglück…

von Maureen Bartsch
jetzt erschienen bei tredition Verlag Hamburg
208 Seiten
ISBN: 978-3-7345-6182-5 (Paperback 12,99 €)
ISBN: 978-3-7345-6183-2 (Hardcover 21,99 €)
ISBN: 978-3-7345-6184-9 (eBook 3,99 €)

  

Spotsrock
macht Bücher schön

Angelika Fleckenstein
Freie Autorin & Lektorin
Postfach 11 23
D - 53821 Troisdorf
Telefon   (+49)  02241 169 2699
Mobil  (+49)  0160 766 2252
angel@spotsrock.de




Donnerstag

"... aus den Tagebüchern"




von

Thomas Michels



Thomas Michels – manchem vielleicht schon bekannt durch seine drei Lyrik-Bände1)  „Frühblüherlyrik“„Kompensatorenlyrik“„Lyrikwerkbuch“; alle drei erschienen 2014 beim tredition Verlag – liefert uns mit seinem neuen Buch „…. aus den Tagebüchern“ Szenen, Eindrücke, Erlebnisse, Gedanken einiger Jahre seines Lebens. Lustiges, Erstaunliches, Überraschendes, Trauriges, einfache Beobachtungen, Momentaufnahmen, Skizzen, um nicht zu vergessen…
Wie der Titel schon sagt „…. aus den Tagebüchern“ eben. Das Buch liest sich leicht und entspannt, nimmt den Leser mit auf Weltreise, denn der Autor ist in seinem Leben viel herumgekommen. Deshalb hier eine kurze Reiseszene:

„...im ICE 5513... neben mir ein junges Pärchen, tief schlafend; er, diagonal nach hinten in den Fensterwinkel hingestreckt, den Kopf nach außen weggesunken; sie, die Arme angewinkelt und zusammengekauert, ruht auf seiner Leiste und seinem Oberschenkel, gehalten durch seine auf ihrer Schulter ruhenden Hand und gestützt durch ihren nach innen gedrehten Fuß, halb rausgerutscht aus dem abgekippten Schuh mit seiner flach getretenen Absatzkappe.“

Die ideale Lektüre für entspannte Abendstunden oder für jene, die selbst gern reisen und während einer Zugfahrt, einem Flug oder beim Aufenthalt in einem Caféhaus ein bisschen schmökern mögen.


erschienen im tredition Verlag Hamburg

164 Seiten im Format 14,8 x 21 cm

ISBN: 978-3-7345-7866-3 (Paperback 9,90 €)
ISBN: 978-3-7345-7867-0 (Hardcover 15,90 €)
ISBN: 978-3-7345-7868-7 (eBook 2,99 €)

 1) Ich habe hier alle drei Bücher mit dem eBook-Angebot verlinkt, denn das Reisen mit Kindle, iPad oder anderem Reader ist angenehm und leicht... man kann gleich alle drei mitnehmen ;-)


Spotsrock
macht Bücher schön

Angelika Fleckenstein
Freie Autorin & Lektorin
Postfach 11 23
D - 53821 Troisdorf
Telefon   (+49)  02241 169 2699
Mobil  (+49)  0160 766 2252
angel@spotsrock.de




"Herbst, André"



Eine Erzählung aus den 70er Jahren

von Eckhardt Momber




Erinnern Sie sich…
Wie haben Sie die 70er Jahre des vorigen Jahrhunderts erlebt? Was wissen Sie noch davon? Können Sie den Zeitgeist noch spüren? Wo waren Sie in jener Zeit? Was haben Sie geglaubt, getan, gesungen … geträumt und gehofft?
Barbareien, Kulturrevolutionen in China und Kambodscha.
Intellektueller Verrat von Humanismus und demokratischer Freiheit – ein Skandal. Totalitäres Denken am auch von links.
Mit „Herbst, André“ führt uns Autor Eckhardt Momber in eine Zeit trotzigen Aufstands. Die Geschichte findet in Westberlin und Westdeutschland statt. Revolutionär gesinnte Männer und Frauen mit Stalin und Mao im Gepäck, deren Verbrechen an der Menschheit ausblendend, gehören einer rätselhaften Bewegung an… Herbst, André ist wahrlich kein harmloser Mann seiner Zeit in ihren moralischen und politischen Turbulenzen. Ein Mann im Widerspruch mit sich selbst. Ein Pazifist. Gewalt im Bauch und Freiheit im Kopf, war er mit dabei, Finsteres anzustiften. Keine Zeit, umzukehren.
Dem Autor gelingt es wohl, und er erzählt seine Geschichte heute, wo die alten Monstranzen, Stalin in Russland und Mao Tse-tung in China, wieder hochgehalten werden.

Nach seinem Buch „Zimmer mit Seeblick“ (ebenfalls erschienen in der EDITIONS MAUREL©erzählt vom Untergang der Kap Arkona, dessen Hintergrund und Grauen) präsentiert uns Eckhardt Momber eine neue spannend zu lesende, ja zu fühlende Geschichte mit seinem „Herbst, André“. Zwischen allen Zeilen Leidenschaft, eigenwilliger Worttakt und fast gewaltsame Klarheit.

Eine Erzählung aus den 70er Jahren
erschienen in der EDITIONS MAUREL© publiziert beim tredition Verlag Hamburg
68 Seiten im praktischen DIN A4 Heft-Format
ISBN: 978-2-9553085-5-4 (Paperback 8,90 €)
ISBN: 978-2-9553085-6-1 (Hardcover 15,90 €)
ISBN: 978-2-9553085-7-8 (eBook 4,90 €)




Spotsrock
macht Bücher schön

Angelika Fleckenstein
Freie Autorin & Lektorin
Postfach 11 23
D - 53821 Troisdorf
Telefon   (+49)  02241 169 2699
Mobil  (+49)  0160 766 2252

angel@spotsrock.de






"Metamorphose - Novellentrilogie"



von Undine Leverkuehn





Ungewöhnlich.
Faszinierend.
Besonders.
Drei Worte, mit denen das neue Buch von Autorin Undine Leverkuehn zutreffend beschrieben ist.
Zitat Klappentext: „Zur Novelle "Im Labyrinth der Zeit"
Anscheinend hat die körperlich und seelisch jung gebliebene, erfolgreiche Wissenschaftlerin Burga Freienfels ihr Leben in jeder Hinsicht gemeistert. Eine ihrem Alter gemäß zu erwartende Souveränität wird jedoch spätestens mit dem plötzlichen Erscheinen ihres alten Freundes Damon Abarrax infrage gestellt. Wer ist er? - Wer ist sie wirklich? - Wohin führt die ungewöhnliche Reise in den Tiefenzustand der Seele, der von beiden Besitz ergreift? - Leben Gegensätze in ihr, die unüberwindbar sind?
Schon diese kurzen Zeilen über eine der im Buch enthaltenen drei Novellen machen neugierig, deuten auf Geheimnisvolles hin…
Alle neugierig Gewordenen können das Buch ab sofort erhalten.

erschienen beim tredition Verlag Hamburg
160 Seiten
ISBN: 978-3-7345-6607-3 (Paperback 9,90 €)
ISBN: 978-3-7345-6608-0 (Hardcover 15,90 €)
ISBN: 978-3-7345-6609-7 (eBook 4,90 €)




Spotsrock
macht Bücher schön

Angelika Fleckenstein
Freie Autorin & Lektorin
Postfach 11 23
D - 53821 Troisdorf
Telefon   (+49)  02241 169 2699
Mobil  (+49)  0160 766 2252
angel@spotsrock.de




"Ein November in Irland - Lichtblicke durch Regen und Sturm"



von Regina Vasek





Das Bild auf dem Buchumschlag ist traumhaft schön. Das nur vorweg, und sicher werden Leser meine Meinung teilen. Dieses Bild malte die Autorin.
Als ich hörte, dass sie in Irland lebt, erwachte mal wieder die Sehnsucht in mir, dieses schöne Land zu bereisen. Umso erfreuter war ich, dass Regina Vasek mir ihr Buch zur Bearbeitung anvertraute. Dadurch fühlte ich mich Irland plötzlich nahe…
Die Autorin schrieb schon während ihrer Tätigkeit als Psychotherapeutin Gedichte, die in Anthologien veröffentlicht wurden. Angeregt durch ihre Arbeit mit Kindern machte sie sich auch Gedanken über Märchen bzw. Deutungen von Märchen, die sie aber nur für sich selbst festhielt. Neben ihrer Praxis engagierte sie sich in einem christlichen Arbeitskreis, von dem sie sehr inspiriert wurde. All diese Verknüpfungen vereinigten sich mit ihrem Qigong, das sie jahrelang – zuletzt auch als Kursleiterin – praktizierte. Niederschlag fand diese Vielfalt an Erfahrungen in dem vorliegenden Buch, in dem sich die Autorin mit ihrer zweiten Heimat auseinandersetzt. – Die Zeilen dieses Absatzes habe ich der Autorenbeschreibung entnommen, die Christian Vasek, der Ehemann der Autorin schrieb.
Regina Vasek lebt mit Ihrem Mann im ländlichen West-Irland. Dieser Landstrich erinnert besonders an alte Legenden. Feenglauben aus der Anderswelt und der Glaube an den „Celtic Tiger“, der endlich Wohlstand bringen sollte, stehen in Kontrast zueinander. Das Leben so nahe an der Natur, umgeben von Schafen, Rindern, Rotkehlchen und vielem anderen Getier lehren Gelassenheit, Zutrauen und festes Vertrauen in das gegenwärtige Leben. Das Spannungsfeld zwischen Transzendenz und Gegenwart regt an, über Diesseits und Jenseits sowie über Ängste und Sehnsüchte nachzudenken und seinen Standort zu finden.
Ein Buch, das sich auch sehr als Geschenk für einen lieben Menschen empfiehlt...

erschienen beim tredition Verlag Hamburg
92 Seiten
ISBN: 978-3-7345-5982-2 (Paperback 7,99 €)
ISBN: 978-3-7345-5983-9 (Hardcover 15,99 €)
ISBN: 978-3-7345-5984-6 (eBook 3,99 €)



Spotsrock
macht Bücher schön

Angelika Fleckenstein
Freie Autorin & Lektorin
Postfach 11 23
D - 53821 Troisdorf
Telefon   (+49)  02241 169 2699
Mobil  (+49)  0160 766 2252

angel@spotsrock.de


"Wenn die Seele weint, beginnt der Körper zu schreien"



Selbstheilung von Depression und Schmerz

von Sabine Linder








Der Mensch ist eins: Körper – Geist – Seele
Eigentlich ist es verkehrt, die Seele bei dieser Aufzählung an den Schluss zu setzen, denn häufig ist sie die eigentlich Kranke.
Viele Menschen erleben körperlichen Schmerz, geistige Erschöpfung bis hin zum Zusammenbruch oder gar in eine Depression, weil die Seele weint. Die Signale, die sie uns über den Körper sendet, werden anfangs ignoriert, medikamentös therapiert oder mit allerlei Aktionismus gedeckelt. Doch die Seele lässt sich nicht dauerhaft an der Nase herumführen, täuschen und ignorieren schon gar nicht. Wenn sie keinen Ausweg mehr weiß, unsere bewusste Aufmerksamkeit auf Missstände in unserem Leben zu ziehen, schaltet sie den Körper ein.
Körperliche Schmerzen nehmen wir deutlich wahr. Und je länger wir die Signale der Seele ignorierten und munter weitermachten wie eh und je, umso schmerzhafter meldet sich eines Tages unser Körper.
Sabine Linder, die Autorin des vorliegenden Buches, hat genau das durchlebt und einen Weg zur Befreiung von Depression und Schmerz gefunden. Sie sagt in ihrem Buch: Wenn die Not am größten ist, sind wir der Heilung am nächsten.
Ihr Buch ist ein authentischer Lebensbericht über eine der größten Krisen, die ein Menschenleben zerstören kann. Diese bietet jedoch ungeahnte Chancen, wenn man sich mutig dem eigenen Selbst stellt. Die Art, wie wir unser Leben führen und gestalten, ist geprägt durch unsere Kindheit und Jugend, durch Erziehung und Erfahrung. Unser Verhalten ist gekennzeichnet durch Konditionierung aus unserem Lebensweg. Eine schmerzhafte Krankheit, die uns ereilt und für die es keinerlei medizinischen Befund gibt, führt uns unweigerlich dazu, uns mit unserem Selbst zu beschäftigen. Eben auch unser Verhalten uns selbst und anderen gegenüber unter die Lupe zu nehmen. Genau das tat Sabine Linder und hatte Erfolg damit.
In ihrem Buch „Wenn die Seele weint, beginnt der Körper zu schreien“ lässt sie die Leser ganz offen an ihrem Heilungsprozess teilhaben. Ungeschönt beschreibt sie ihren Leidensweg hinein in die Depression und den Schmerz. Ohne Euphorie zeichnet sie den Weg aus dieser schweren Krise hinaus – als Hilfe für ähnlich betroffene Menschen.


Selbstheilung von Depression und Schmerz

120 Seiten

erschienen beim tredition Verlag Hamburg
ISBN: 978-3-7345-4871-0 (Paperback 9,99 €)
ISBN: 978-3-7345-4872-7 (Hardcover 15,99 €)
ISBN: 978-3-7345-4873-4 (eBook 3,99 €)





Spotsrock
macht Bücher schön

Angelika Fleckenstein
Freie Autorin & Lektorin
Postfach 11 23
D - 53821 Troisdorf
Telefon   (+49)  02241 169 2699
Mobil  (+49)  0160 766 2252

angel@spotsrock.de


"Gymnasium der Reife"



Ohne Arzt, ohne Pillen - aber in Harmonie und mit Gott - das Alter beenden

von Volker von Schintling-Horny



Das neue Buch von Volker von Schintling-Horny ist ein freundlicher, aber eindringlicher Fingerzeig auf unsere heutigen Lebensgewohnheiten. Nicht nur das Tempo, mit dem wir leben, oder besser glauben, leben zu müssen, sondern auch die Vielzahl häufig überflüssiger Außenreize, die Datenflut von überwiegend unnützen Informationen sorgen für permanenten Stress auf körperlicher, seelischer und geistiger Ebene. Die innere Stimme hört kaum noch jemand.
Zivilisationskrankheiten sind nicht nur Ursache veränderter Ernährung und vergifteter Umwelt, sondern auch bedingt durch die Abkehr von den wirklich wichtigen und zentralen Themen eines Menschenlebens. „…aber in Harmonie und mit Gott…“, so sagt der Autor, doch natürlich ist es jedem selbst überlassen, ob ihm die Hinwendung zu Gott oder eine andere Richtung helfen kann, immer wieder zu sich selbst zurückzukehren, in sich Ruhe zu finden, sich zu zentrieren auf das Menschsein. Eine gute Empfehlung ist es allemal.
Liebe, Mitgefühl und Aufmerksam-Sein sind Mangelware in der heutigen Gesellschaft und bedürften dringend verstärkten Engagements. Denn in einer kalten, herzlosen Welt bleibt der Mensch nicht gesund.
Gute Ernährung ist eine weitere Komponente. Der Mensch ist, was er isst.
Meines Erachtens nach ist es nicht gut, grundsätzlich davon auszugehen, dass jeden Menschen irgendwann diverse Zipperlein, Unbeweglichkeit, Herz- und Kreislauferkrankungen, Bluthochdruck, Diabetes, Arthrose, Demenz usw. ereilen müssen, nur weil wir ein bestimmtes Alter erreicht haben. Eine ausgewogene Lebensweise, in der vor allem auch Bewegung eine wesentliche Rolle spielt, und eine positive, optimistische Grundhaltung zum Leben helfen, in Würde zu altern. Hinzu kommt, dass Medizin nicht alles ist. Alternative Heilmethoden, insbesondere die Homöopathie, vermag Krankheiten zu heilen, weil sie deren Ursache heilt und nicht nur Symptome für den Betroffenen verschwinden lässt. Die Ursache ist damit nicht aus der Welt geschafft.
Volker von Schintling-Horny gibt in seinem Buch nicht nur einen Einblick in Möglichkeiten gesunder Lebensweise, er gibt im Anhang seines Buches auch Übungen an die Hand, mit denen man beweglich, fit und gesund bleiben kann. Und die Beweglichkeit des Körpers geht mit der Beweglichkeit des Geistes Hand in Hand.

„Gymnasium der Reife
Ohne Arzt, ohne Pillen - aber in Harmonie und mit Gott - das Alter beenden“
ist mit zahlreichen Bildern illustriert
196 Seiten
erschienen beim tredition Verlag Hamburg
ISBN: 978-3-7345-0144-9 (Paperback 16,99 €)
ISBN: 978-3-7345-0145-6 (Hardcover 24,99 €)



Spotsrock
macht Bücher schön

Angelika Fleckenstein
Freie Autorin & Lektorin
Postfach 11 23
D - 53821 Troisdorf
Telefon   (+49)  02241 169 2699
Mobil  (+49)  0160 766 2252
angel@spotsrock.de