Freitag

KISIL AYAK - Sie nannten mich Rotstrumpf

Immer wieder freue ich mich, wenn es positive Rückmeldungen nach der Lektüre von Büchern gibt, an denen ich mit meinem Lektorat unterstützend mitwirken durfte.

Vor ein paar Tagen erreichte mich die Nachricht von Frau Uta Mazzei-Karl, die Leser empfinden das Buch als spannend zu lesen, und ein Museumsdirektor äußerte sich sehr lobend: Das Buch sei  "...ein flüssig geschriebenes Zeitdokument..." .

Unter diesem Link findet ihr den Artikel aus der "Tiroler Tageszeitung" 
vom 16. Januar 2016: "Der Rotstrumpf aus Tirol"

Möge es noch mehr Leser begeistern!




Ein Erlebnisbericht über die Reise der ersten Europäerin in den afghanischen Pamir...


Auf den Spuren von Marco Polo, der auf seiner weltberühmten Reise nach China durch dieses Teilstück der Seidenstraße zog, reist die Verfasserin vor einem halben Jahrhundert zweimal in Begleitung eines Filmemachers durch den Wakhan auf die Hochebenen des afghanischen Pamirs zu den dort ansässigen Kirgisen, deren Kinder sie wegen ihrer roten Wollsocken Kisil Ayak – Rotstrumpf - nennen.



Ein Erlebnisbericht


Die Autorin schildert ihre Expedition in den afghanischen Pamir.


Das Buch ist Faszination pur!
Die Erzählung der Autorin ist herzerfrischend unterhaltsam!

Lesen Sie diesen sehr persönlichen, spannenden und ethnologisch interessanten Reisebericht.

Jetzt erschienen bei tredition Verlag, Hamburg.
https://tredition.de/publish-books/?books/ID44920/Kisil-Ayak
978-3-7323-4048-4 (Paperback)
978-3-7323-4049-1 (Hardcover)
978-3-7323-4050-7 (e-Book) 

Dienstag

Ein besonderes Buch...



derzeit in Vorbereitung bei Spotsrock.de

erscheint es in Kürze

bei #tredition.de






Das Lektorat für Selfpublisher
macht Bücher schön

Freie Autorin & Lektorin
Postfach 11 23
D - 53821 Troisdorf
Telefon   (+49)  02241 169 2699
Mobil  (+49)  0160 766 2252
angel@spotsrock.de


Donnerstag

7. Lesung aus "104 Briefe an dich"



Schon vermisst? 

Hier kommt sie, die Fortsetzung der Lesung aus

104

Briefe an dich




Die Schreiberin der Briefe wandelt beständig am Abgrund völliger Unsicherheit darüber, welche Entscheidung der Geliebte einst treffen wird.









Wird er?


Kann er?





Foto by Pezibaer (Petra aus Österreich); pixabay.com



Er sollte!
Denn irgendwann reißt ja doch der stärkste Geduldsfaden...






Das Buch ist als
Hardcover, Paperback und eBook
erschienen bei tredition

104
Briefe an dich




Montag

2016 wird ein Jahr voller Spannung und Herausforderungen



Allen Freunden von Spotsrock.de

wünsche ich ein frohes neues Jahr.



Foto by Bellezza87 ; pixabay.com


Es wird ein  spannendes und aufregendes 2016. Auch für mich und mein Lektorat. Wie ihr sicher wisst, habe ich besonders für die Selfpublisher ein großes Herz. Sie sind mit so viel Feuereifer und Enthusiasmus dabei, dass es mir immer eine große Freude ist, sie dabei zu unterstützen, ihre Werke der Öffentlichkeit vorzustellen.
Diese Aufgabe will ich in 2016 noch verstärken.

Spotsrock.de wird das Lektorat für Selfpublisher.

Außerdem neu: 
Ich hatte ja bereits für 2015 geplant, Bücher in der Vorstellung mit kleinen gelesenen Textproben zu präsentieren. Das war gut gedacht, aber nicht so leicht umzusetzen. Nun habe ich eifrig trainiert (meine Stimme und das Vorlesen), mit einem eigenen Buch auch experimentiert (104   Briefe an dich; zu hören auf youtube), sodass ich es in diesem Jahr angehen kann. Freut euch also auf hörbare Leseproben aus den Büchern, die ich hier nach Veröffentlichung vorstellen werde.

Besondere Herausforderung in diesem Jahr wird das „Schreibtraining“ für Autoren und solche, die es werden wollen.
Immer wieder flattern mir Manuskripte auf den virtuellen Schreibtisch, die auf einer wirklich guten Idee fußen, aber vom Autor/von der Autorin nicht gut entwickelt wurden, obwohl man daraus sehr gute Geschichten/Bücher machen könnte...  Diesen AutorInnen ist nicht damit geholfen, dass ich sie bitte, ihr Werk wiederholt zu überarbeiten und daran zu feilen, wenn es an Grundsätzlichem mangelt, das sie lernen könnten. In einem Telefonat oder in einer eMail lassen sich die Details häufig auch nicht erörtern bzw. es ist sehr zeitaufwändig, alle entstehenden Fragen zu beantworten.
Aus diesem Grund werde ich den AutorInnen dann anbieten, einen Kurs bei mir zu machen. Das Training wird dann logischerweise mit dem betreffenden Manuskript erfolgen. – Oh, ich glaube, das wird eine sehr spannende Sache für die AutorInnen wie für mich.

Ich habe noch eine ganze Palette weiterer Ideen, die ich in diesem Jahr am liebsten alle und sofort umsetzen würde. Doch gehe ich lieber Schritt für Schritt vor, damit ich nicht stolpere. Zudem liegen mir bereits hochinteressante neue Manuskripte vor, die auf Bearbeitung warten und veröffentlicht werden wollen.

Alle Neuigkeiten und weitere Pläne findet ihr immer in diesem Blog und natürlich bei spotsrock.de sowie Facebook und google+.



Das Lektorat für Selfpublisher
macht Bücher schön

Freie Autorin & Lektorin
Postfach 11 23
D - 53821 Troisdorf
Telefon   (+49)  02241 169 2699
Mobil  (+49)  0160 766 2252
angel@spotsrock.de




  ....oder vorlesen lassen bei Youtube