Samstag

Tipping Point - Der Weg in eine bessere Welt

AKTUALITÄT


Das ist das Stichwort, das mir bei diesem Buch von Hartmut Köppen gerade JETZT einfällt.

Eigentlich könnte man noch drastischer titeln: 
Der nächste Schritt könnte der letzte sein...

In Anbetracht der Tatsache, dass (nicht nur) ich persönlich den starken Eindruck habe, dass die Menschen nicht einsichtig genug sind und werden, muss ich auf dieses Buch hinweisen. Und glauben Sie ja nicht, das ist nur ein Buch von vielen, das sich mit der Thematik unserer Systeme (politisch, wirtschaftlich), der Umwelt und der Bevölkerung dieses wunderbaren Planeten befasst.

"Tipping Point" beschreibt die Entwicklung, die zum jetzigen Status auf allen Ebenen geführt hat, zeigt aber auch Lösungsvorschläge auf.

Was muss noch geschehen, damit die Menschheit endlich wach wird und den Gefahren, die wirklich schon beim nächsten Schritt auf uns warten, klar in Auge schaut und handelt.

Es gab inzwischen ein Dankesschreiben an den Autor vom Landtagspräsidenten Sachsens, Dr. Matthias Rößler, und Frau Merkel bekundete Interesse, dieses Buch unbedingt zu lesen. Hoffen wir mal, dass sie demnächst noch Zeit findet, "Tipping Point" zu lesen, bevor wir alle beim nächsten Schritt untergehen könnten...



Erweiterte und aktualisierte NeuauflageTipping Point publishes by tredition


"Der Mensch steht heute, nach einer Blütezeit des menschlichen Schöpfertums, an einem Scheideweg, an dem ein falscher Schritt sein letzter sein könnte..."
Hartmut Köppen hat nachgelegt, und der vorstehende Satz ist m.E. die Kernaussage des Buches.
Bei der intensiven Bearbeitung dieser Neuauflage packte mich Erstaunen über die dargestellten (für die meisten ungeahnten) Zusammenhänge und echtes Grauen angesichts der Aussichten, die der Autor zeichnet, wenn der Mensch sich nicht endlich seiner Vernunft bedient. Vernunft im Sinne unserer einen einzigartigen Welt und aller Wesen, von denen sie bevölkert wird. Dabei ist das, was er in gut verständlichem Text zeichnet, (noch) kein Horrorszenario oder Schwarzmalerei, sondern Tatsachen, die längst wissenschaftlich belegt sind und eigentlich jedem bekannt sein und zu einer Verhaltensänderung des Menschen führen müssten.

So schreibt er: „Viele Menschen machen sich heute Sorgen über die Zukunft der Menschheit, beschäftigen sich mit neuen menschlichen Werten und erklären ihren Standpunkt. Eine von der Praxis losgelöste Einsicht ist jedoch wirkungslos, wenn keine konkreten Taten folgen."
Hartmut Köppen "spürt wie viele andere Menschen, dass die Umweltverschmutzung, die unaufhaltsame Zerstörung der Natur, das immer wärmer werdende Klima, die Hurricans und die zunehmenden Unruhen in der Welt auf eine sich ankündende Notsituation hindeuten. Er steht wie die meisten Menschen den Problemen der Welt ohnmächtig gegenüber…"

Lesen Sie mehr in seinem beim tredition Verlag erschienen, hochaktuellen Buch „Tipping Point – Der Weg in eine bessere Welt“.
Die Neuauflage von „Tipping Point“ ist um wesentliche Themen, wie z.B. das Gesundheitswesen, erweitert und insgesamt dem Zeitgeschehen gemäß aktualisiert.

Mehr über den Autor erfahren Sie hier...