Samstag

"Dramatischer Auftritt"


Haben Sie mal auf die Texte der Werbespots im Fernsehen gelauscht? Ich meine: richtig hingehört!!!?
Ich tu es fast immer. Regelmäßig staune ich, welcher Blödsinn uns Verbrauchern mitunter um die Ohren gehauen wird. Wenn's mir zu bunt wird, schalt ich aus. Ich habe schließlich die Macht in meinen Händen: die Fernbedienung!
Aber manchmal guck und hör ich ganz besonders genau hin und kann mich köstlich amüsieren. Zum Beispiel über die Werbung für eine Wimperntusche... halt, nein!... Mascara, heißt das ja heutzutage. [Was ist das überhaupt für eine Sprache? Latein?] Gleich im ersten Satz ist die Rede vom „dramatischen Auftritt Ihrer Wimpern“. Holla!
Ich hör das, werde kerzengerade in meinem Sessel und guck hin. Die Bilder sind unwesentlich, meine ich, keine Spur irgendeiner Dramatik. Aber dann! Die Wimpern eines hübschen Models in Superlupennahaufnahme!!! - oh, lá lá, da bleibt einem echt die Spucke weg. Was für Wimpern! Welch' ein Augenaufschlag! Junge, Junge, das haut einen wirklich um!
Dramatischer Auftritt Ihrer Wimpern“. Was für ein Unsinn! Treten Wimpern etwa auf? Und tun sie das dramatisch?
Ich hab es getestet und mir am nächsten Morgen reichlich Dramatik auf die Stoppeln um die Linsen gebürstet. Ich fand die richtig dramatisch gelungen. Dachte ich jedenfalls. Als ich meine Kollegen und Kolleginnen nach ihrem Urteil fragte, weil denen das von alleine überhaupt nicht ins Auge fiel, erlitt ich eine herbe Enttäuschung.
Sie sahen wohl Wimpern, aber die Dramatik könnten sie nicht erkennen. Und überhaupt, so fragten sie [während der eine oder andere doch interessiert nach dem Produkt fragte, das ich verwendet hatte], seit wann treten Wimpern dramatisch auf? Allseitige fröhliches Griemeln in den Gesichtern zeigten, dass auch die Befragten den Schwachsinn erkannten.
Apropos: ich hab keine Ahnung, welche Marke da beworben wurde. Das ist mir vor lauter Dramatik überhaupt nicht aufgefallen. Also, bitte, fragt mich nicht danach.
© 2007 by af