Dienstag

Gegenwart

Die Gegenwart ist kein Zeitraum.
Sie ist ein Zeitausschnitt nur, einem Wimpernschlag ähnlich.
Die Gegenwart ist der Übergang von Vergangenheit zur Zukunft, denn jeder Moment, der sich gerade ereignet und für kurze Zeit gegenwärtig ist, wird sofort Vergangenheit.
Der nächste Moment ist schon Zukunft und im übernächsten ist diese Zukunft gleich nach der Gegenwart wieder Vergangenheit.

© 2008 by af

* * *

Zu viel Gefühl

Es hat mir nie jemand erklären können, aber gesagt haben sie es alle. „Du investierst zu viel Gefühl.“ Ich meine, wie kann das möglich sein? Wie viel Gefühl ist zu viel? Wie viel ist genug? Und bei wie wenig bin ich vor einer schmerzhaften Enttäuschung geschützt?
Wenn ich liebe, liebe ich ganz oder gar nicht. Gefühle lassen sich nämlich nicht in Gramm und Kilo wiegen, es gibt überhaupt keine Maßeinheit dafür. Eigentlich ist es niemals genug und schon gar nicht zu viel.

* * *

Samstag

Das Leben ist eine interessante Reise

Das Leben ist eine Reise...


Wie wird es aussehen, mein Leben ... demnächst?
Wer und was wird mich [weiter] begleiten? Wer und was bleibt zurück? Welche Menschen spielen eine wichtige Rolle in meinem Leben - wer oder was wird mir das Wichtigste sein? Wohin führt mich diese Lebensreise? An andere Orte - physisch, psychisch und intellektuell?
Konturen zeichnen sich bereits schemenhaft ab. Vieles liegt noch im Dunkel - als Ahnung dessen, was sich entwickeln wird auf dem Weg. Es ist wieder einmal an der Zeit, den Inhalt meines "Reisegepäcks" zu inspizieren, den Rucksack für die weitere Reise umzupacken und ihn vor allen Dingen leichter zu machen... gelassenes Nachdenken und Gewissenhaftigkeit sind dabei jetzt gefragt. Zielstrebigkeit, Bewusstheit und Aufmerksamkeit sind meine steten Begleiter...

* * *


Freitag

Die Folgen einer Fügung


Das wär's

Wäre ich nicht, die ich bin,
wärst du nicht in meinem Leben.
Wärst du nicht, der du bist,
wäre ich nicht in deinem Leben.
Und wären wir
einander nie begegnet,
wäre nicht,
was ist.

Das wär's!

©2008 by af 

* * *