Donnerstag

Das Vers-Rätsel-Buch















Sie haben Spaß am Rätseln? Sie Knobeln gern und mögen knifflige Aufgaben lösen? Sie quizzen gern mit Freunden oder in der Familie?

Dann ist dieses Buch genau das richtige für Sie.

Im "Vers-Rätsel-Buch" von Undine Leverkuehn finden Sie auf über 360 Seiten 


  • Spruchdichtung
  • Album-Vers
  • Sinnsprüche
  • Quizfragen
  • Denkspiele zu den Bereichen Metrik, 'Teekessel' bzw. Homonyme
  • Zahlenrätsel (Grammatik, Erdkunde, Kosmos, Musik, Literatur, Naturwissenschaft, Verschiedenes
  • Wortspiele
  • binärer Code
  • schnelles Kombinieren
  • Binomen
  • Pythagoreische Zahlentripel


Im Anhang befindet sich ein detaillierter Lösungsteil.

Das Besondere an diesem Buch ist die Art und Weise, in der die Autorin die Aufgaben stellt, nämlich in Versform

Die Pfiffigkeit der Verse macht das Ganze zum Spaß. Die hier eingefügte Aufgabe ist nicht einfach zu lösen - zumindest nicht für mich ...



Hundertneunundsechzig Zentimeter
misst die Hypotenuse und einhundertsechs-
undfünfzig die eine Kathete. – Ganz ohne Hexen-
werk lässt sich die Länge der andren Kathete
bestimmen. – Ein langsamer Rechner schafft’s später.


Aber das Buch enthält Rätsel für jeden Anspruch, und so konnte auch ich schon welche richtig lösen. 

Finden Sie heraus, was zu Ihnen passt und stellen Sie sich Ihre eigene Auswahl für den nächsten fröhlichen Abend mit Ihren Freunden zusammen. Sie werden sicher nicht Millionär, wenn Sie die richtigen Lösungen wissen, aber der Spaß bereichert jede Gesellschaft und das Hirn kommt beim Denk-Jogging mächtig in Schwung.

Jetzt erschienen bei tredition

"Das Vers-Rätsel-Buch" | knobeln - tüfteln - denken - wissen
von Undine Leverkuehn

ISBN
Taschenbuch     978-3-7439-2355-3   (18,90 €)
Hardcover          978-3-7439-2356-0  (24,90 €)
eBook                  978-3-7439-2357-7   (9,90 €)





Spotsrock
macht Bücher schön

Angelika Fleckenstein
Freie Autorin & Lektorin
Postfach 11 23
D - 53821 Troisdorf
Telefon   (+49)  02241 169 2699
Mobil  (+49)  0160 766 2252

www.spotsrock.de

angel@spotsrock.de


Montag

Wildfutter - Brief an Dein versehrtes Leben








Erste Rezensionen zu diesem Buch bestätigt den Eindruck vieler Leser.

Amazon-Kunden meinen:

(1)"Dieses Buch ist einfach nur gut geschrieben. Ich habe beim Lesen viele Tränen vergossen. Es geht ans Herz. In den Worten erkennt man die Vertrautheit zweier Menschen. Es zeigt auch, das man wirklich scheinbare und aussichtslose Situationen Meistern kann. Gemeinsam. Schritt für Schritt. Dieses Buch kann ich nur jedem empfehlen, der eventuell selber erkrankt ist. Aber auch an jeden anderen der sich da dran erfreuen möchte, das zwei Menschen gekämpft haben, damit man wieder ein selbstbestimmtes Leben leben kann. Selbst dann, wenn es noch so aussichtslos erscheint.


Ich kann dieses Buch aus tiefsten Herzen empfehlen. Es ist so gut geschrieben, dass man es gar nicht weglegen möchte. Danke für diese Zeilen und dafür das es zeigt, das sich Hoffen und Kämpfen immer lohnt."

(2)"Kaum ein Buch hat mich mit Wort und Inhalt so tief und nachhaltig berührt wie "Wildfutter" ... Mitreißend, unglaublich authentisch und wundervoll in Worte gefasst.
Was für ein Buch!!!
Ich werde es wieder und wieder lesen ...

   
Wer sich davon überzeugen möchte, kann das Buch bei tredition beziehen und natürlich auch in allen anderen Buchhandlungen.

 ISBN:      978-3-7439-1584-8 (Paperback)

                  978-3-7439-1585-5 (Hardcover)
                  978-3-7439-1586-2 (eBook)




Das Wort und die Sprache hatten und haben im Leben des Autors zentrale Bedeutung. Zum einen beruflich (Kommunikationsberater u. -trainer), zum anderen jedoch sehr viel weitreichender, nämlich in alle Ebenen des Daseins hinein. Die "Unterhaltung" auch mit dem eigenen Körper und der Seele gehört für ihn untrennbar dazu. Leben bedeutet für Christof Dörper, dessen Lebensphilosophie sich an der Ganzheitlichkeit orientiert, vor allem auch Bewegung - körperlich wie geistig. Seit vielen Jahren ist er Läufer und Geher. Äußere Bewegung ist für ihn innere Bewegung, Veränderung und Stille. 

Sein Leitsatz ist "Schritte werden Weg".
Spezial und Weiterbildungen kennzeichnen seinen Lebensweg und die persönliche Entwicklung, z. B. als lizensierter Lauf/Lehrtrainer und -coach, das Fachstudium Prävention und Gesundheitsförderung (Abschluss Präventologe©), die intensive Eigenschulung zur Heilkraft und Psychologie des Gehens/Laufens, Gestalt- und körpertherapeutisches Training u. a.


Nicht zuletzt vor diesem Hintergrund wird deutlich, dass Christof Dörper weiß, worüber er in einem ersten Buch "Wildfutter  -  Brief an Dein versehrtes Leben" schreibt.





Spotsrock
macht Bücher schön

Angelika Fleckenstein
Freie Autorin & Lektorin
Postfach 11 23
D - 53821 Troisdorf
Telefon   (+49)  02241 169 2699
Mobil  (+49)  0160 766 2252

www.spotsrock.de
angel@spotsrock.de



Mittwoch

Wildfutter - Brief an Dein versehrtes Leben






Wenn der gerade noch heitere Himmel plötzlich einstürzt ...
Wenn das nie in Betracht Gezogene sich völlig unerwartet ereignet ...
Wir wissen alle nicht, was uns im nächsten Augenblick erwartet. Ein Moment, in dem sich alles ändert und nichts mehr sein wird wie es war. 

Als die ehemalige Lebensgefährtin und -freundin von Christof Dörper eines Tages zusammenbricht und die Ärzte eine schwere Stammhirnblutung diagnostizieren, steht er dieser Tatsache zunächst schockiert, hilflos und ohnmächtig gegenüber. Er weiß um den Willen seiner Lebensfreundin, in einer solchen Lage nicht künstlich am Leben gehalten zu werden. Leider ist dieser Wille nicht schriftlich fixiert. Leider?

Tagelang ist nicht sicher, ob die Patientin überlebt. Und wenn sie es schafft? Wie wird das Leben dann aussehen? Jahre in einem Wachkoma? Oder lebenslang völlig abhängig von Pflege?

In dieser Situation beschließt Christof Dörper: Du wirst die Klinik gehend verlassen. Das wird zu sein Leitsatz. Der Kompass in den Wogen des Schicksals. Einen Traum nennt es der Arzt, doch Christof Dörper glaubt an diesen Traum und reicht einem Wunder die Hand ...


Mich persönlich hat dieses Buch tief berührt, und es hat mich sehr nachdenklich gemacht. 
Die schwere Erkrankung eines uns nahestehenden Menschen stellt eine große Herausforderung dar, wenn wir uns der Aufgabe stellen, ihn zu begleiten, zu betreuen. Nicht wenige schaffen das aus unterschiedlichen Gründen vielleicht nicht und entziehen sich der Situation. Niemand erwartet mitten in der Blüte des Lebens einen solchen Schicksalsschlag, niemand rechnet damit, in eine solche Situation hineingezogen zu werden. Aber es gibt keinerlei Sicherheiten! Keine Versicherung der Welt schützt uns davor, dass so etwas dennoch geschieht.

Umso bemerkenswerter finde ich die Haltung und die Konsequenz des Handelns beim Autor dieses faszinierenden Buches "Wildfutter  -  Brief an Dein versehrtes Leben". Er entzieht sich nicht, er weicht seiner Lebensfreundin nicht von der Seite. Er lässt sich ein auf einen Weg, der in keiner Weise berechnet werden kann und dessen Ziel völlig im Nebel der Ungewissheit liegt, und tut alles in seiner Macht Stehende, um ein Wunder zu erleben ...

Das Buch steckt voller Erkenntnisse.
Viel Liebe, Hoffnung, Glauben und Vertrauen sind in allen Zeilen zu spüren.

"Wildfutter  -  Brief an Dein versehrtes Leben"
von Christof Dörper

Jetzt bei tredition
ISBN 978-3-7439-1584-8 (Paperback 11,90 €)
ISBN 978-3-7439-1585-5 (Hardcover 21,90 €)
ISBN 978-3-7439-1586-2 (e-Book 9,90 €)


Über den Autor:


Das Wort und die Sprache hatten und haben im Leben des Autors zentrale Bedeutung. Zum einen beruflich (Kommunikationsberater u. -trainer), zum anderen jedoch sehr viel weitreichender, nämlich in alle Ebenen des Daseins hinein. Die "Unterhaltung" auch mit dem eigenen Körper und der Seele gehört für ihn untrennbar dazu. Leben bedeutet für Christof Dörper, dessen Lebensphilosophie sich an der Ganzheitlichkeit orientiert, vor allem auch Bewegung - körperlich wie geistig. Seit vielen Jahren ist er Läufer und Geher. Äußere Bewegung ist für ihn innere Bewegung, Veränderung und Stille. 

Sein Leitsatz ist "Schritte werden Weg".
Spezial und Weiterbildungen kennzeichnen seinen Lebensweg und die persönliche Entwicklung, z. B. als lizensierter Lauf/Lehrtrainer und -coach, das Fachstudium Prävention und Gesundheitsförderung (Abschluss Präventologe©), die intensive Eigenschulung zur Heilkraft und Psychologie des Gehens/Laufens, Gestalt- und körpertherapeutisches Training u. a.

Nicht zuletzt vor diesem Hintergrund wird deutlich, dass Christof Dörper weiß, worüber er in einem ersten Buch "Wildfutter  -  Brief an Dein versehrtes Leben" schreibt.





Spotsrock
macht Bücher schön

Angelika Fleckenstein
Freie Autorin & Lektorin
Postfach 11 23
D - 53821 Troisdorf
Telefon   (+49)  02241 169 2699
Mobil  (+49)  0160 766 2252
www.spotsrock.de



angel@spotsrock.de



Samstag

Schuldgefühl





Foto pixabay.com



 Ich habe nicht die Macht,

erlittenes Schicksal wieder gut zu machen.

Ich kann Träume nicht wieder herstellen,

die zerplatzten wie Seifenblasen.

Ich trage vor allem keine Schuld,

dass dein Leben eine solche Wendung nahm.


(2017 AF)

Foto Roegger pixabay.com



"Übertragung" findet auf vielen Wegen statt. Die schlimmste ist eine, die sich ohne Worte und Taten unsichtbar in ein Wesen schleicht und dort ihr Unwesen treibt, bis die Erkenntnis über ihre Ursachen sich endlich Bahn bricht. 

Ist es dann eine Befreiung? Zunächst nicht. Nicht mal Erleichterung. Eher Verwunderung darüber, weil man es nicht schon viel früher erkannte. Die Befreiung aber kommt und macht das Leben dann leichter.
Die Verwunderung bleibt, und zu ihr gesellt sich ein anderer Schmerz: Traurigkeit, dass unter dieser "Schuld", die keine ist und sein kann, so vieles zerstört wurde.


29. April 2017 by AF





Spotsrock
macht Bücher schön

Angelika Fleckenstein
Freie Autorin & Lektorin
Postfach 11 23
D - 53821 Troisdorf
Telefon   (+49)  02241 169 2699
Mobil  (+49)  0160 766 2252
www.spotsrock.de



angel@spotsrock.de



Sonntag

Beziehungsgeschichten - Wie das Leben tatsächlich ist, haben wir alle nicht gelernt











Beziehungen ... 

Wir alle haben und leben sie. Manchmal wahrhaft glücklich und zufrieden, mit kleinen Eintrübungen, wie sie halt passieren, wenn unterschiedliche Charaktere miteinander zu tun haben oder auch zusammenleben. Manche Beziehungen sind mehr, andere weniger belastet. Viele scheitern, weil Differenzen unüberbrückbar sind. 

Häufig bleiben die Gründe eher augenscheinlich, also oberflächlich. Selten gehen Menschen ihren schwierigen Beziehungen derart auf den Grund, dass sie Eigenanteile am Verlauf klar erkennen und diese eindeutig ihren eigenen Verhaltensweisen und denen des anderen zuordnen können. Die Vorstellung, dass Verhalten von Menschen mit bestimmt wird, die längst verstorben sind oder so alt, dass sie eigentlich keinen Einfluss mehr nehmen können, erscheint zunächst abwegig.

Doch es ist so, dass wir alle auch von unseren vorhergehenden Generationen geprägt wurden. Durch die Erziehung, die sie erfuhren und die sie entsprechend weitergaben und auch deren Erleben - insbesondere im 20. Jahrhundert mit den beiden großen Kriegen und der furchtbaren Naziherrschaft und den Auswirkungen auf die Gesellschaft ... -, welches sie nachhaltig prägte.

Mund halten, stillschweigen, durchhalten, zusammenreißen und bloß nichts, was Schwäche, Niederlage, Schmerz etc. bedeutet nach außen dringen lassen. Ein leider (auch) guter Nährboden für Missbrauch in seinen vielen Facetten, für unendlich großes Leid durch häusliche/familiäre Gewalt, für ziemliche Brutalität auch im Schulwesen usw. usf.

Weit ausgeholt, und der Platz hier reicht nicht, um all das weiter auszuführen, was uns noch beeinflusst und unsere Persönlichkeit beschädigt hat, Beziehungen nicht glücklich und zufrieden sein lässt und häufig in die nächsten Generationen weitergetragen wird.


Wenn wir ja sagen, obwohl wir nein meinen

"Die Folgen gestörter Beziehungen in Familien fallen oft erst dann auf, wenn man einem anderen Menschen auf der Gefühlsebene so nahekommt, dass man ihm (und den Gefühlen) ausweichen möchte - obwohl man den anderen gern hat", schreibt Eckhard Pawlowski und spricht aus eigener Erfahrung. "Tiefe Gefühle verunsichern zutiefst, machen Angst... Ursachen sind andauernde Kränkungen, Demütigungen und eine ganze Palette anderer Störungen insbesondere durch unsere direkten Bezugspersonen. Sie versinken im Laufe vieler Jahre irgendwo in unserem Unterbewusstsein und führen dort ein zunehmend eigenständiges Dasein. Die Auswirkungen reichen von Schlafstörungen, Unruhe, körperlichen und psychischen Beschwerden bis hin zur völligen Beziehungsunfähigkeit, über die zahllose Menschen in gefährliche Verzweiflung geraten. Nicht zuletzt, weil wir nicht imstande sind, unsere Grenzen zu schützen, weil wir ja sagen, obwohl wir nein meinen, weil wir uns anpassen, bis wir uns selbst so verloren haben, dass wir uns nicht mehr wiederfinden. Und das alles aus dem Bestreben heraus, Konfrontation zu vermeiden, bedingungslose Harmonie und Eins-Sein leben zu wollen, was widernatürlich ist und gar nicht möglich.
Krampfhafte Versuche, die selbstgewählte Rolle immer weiter zu spielen, um den anderen nicht zu verlieren, nicht allein zu sein, scheitern zwangsläufig."


Der Wahrheit ins Gesicht sehen ...

Der Autor hat in seinem Buch sowohl biografische als auch Geschichten und Erfahrungen aus seiner  33-jährigen Berufstätigkeit als Fachkrankenpfleger für Psychiatrie in die erzählt. Alles ist miteinander verflochten. Selbst unsere Berufswahl wird von unserem eigenen bewusst Erlebten und unbewusst Abgespeichertem aus Kindheit und Jugend in dem Umfeld, das uns prägte, bestimmt. Jeder geht seinen Weg und kann mit den Lektionen, die sich ihm stellen, Heilung erfahren, wenn er sich nicht den ambivalenten Gefühlen entzieht, den Ungereimtheiten in seinem Verstehen, dem Unbehagen, das ihm die Nachruhe raubt und den Problemen, die - nicht selten immer wieder gleich - in seinen Beziehungen auftauchen.
Kein Weg führt daran vorbei, sich seinen Beziehungen zu stellen, will man gesund, glücklich und zufrieden leben.


"Beziehungsgeschichten" ist erschienen bei twentysix.de und kann über den Buchhandel sowie auch bei amazon, bücher.de, Osiander, Hugendubel, Thalia, Mayersche bezogen werden:

Paperback   978-3-7307-1368-3 (Preis 13,99 €)
e-Book         978-3-7407-9349-4 


Über den Autor: 

Eckhard Pawlowski ist Vater von 3 erwachsenen Kindern und Großvater von 4 Enkeln. Nach Abschluss der Schule absolvierte er eine Ausbildung zum Buchbinder. Später wechselte er den Beruf und machte eine Ausbildung zum Krankenpfleger mit einer Zusatzausbildung zum Fachkrankenpfleger für Psychiatrie. Er arbeitete 20 Jahre soziotherapeutisch in einer (teil-)stationären Übergangseinrichtung im Stadtgebiet zur Wiedereingliederung von ehemaligen Patientten einer psychiatrischen Klinik. Daran anschließend war er 10 Jahre in einer Gerontopsychiattrischen Ambulanz soziotherapeutisch tätig. Außerdem arbeitete er als Berater und Begleiter von pflegenden Angehörigen, Pflegediensten und Heimen. 
Eckhard Pawolwski ist Dozent an verschiedenen Fort- und Weiterbildungseinrichtungen.







Spotsrock
macht Bücher schön

Angelika Fleckenstein
Freie Autorin & Lektorin
Postfach 11 23
D - 53821 Troisdorf
Telefon   (+49)  02241 169 2699
Mobil  (+49)  0160 766 2252
www.spotsrock.de


angel@spotsrock.de