Mittwoch

den wald vor lauter bäumen nicht





Gerade schmunzle ich über die konsequente Kleinschreibung des Titels – die auch im Buchinnern konsequent fortgeführt wird – und stelle wieder einmal mehr fest: Lyriker, Poeten ... sie haben einfach jede künstlerische Freiheit, ihre Werke zu Papier zu bringen. Meine ich jedenfalls, denn sie sind wie Maler oder Bildhauer, die sich beim Ausleben ihrer Inspirationen auch nicht (jedenfalls nicht immer und erst recht nicht zwingend) mit irgendwelchen Grundsätzlichkeiten befassen können, wollen und sollen.

Im Vorwort zu ihrem neusten Buch schreibt die Autorin – bekannt schon mit den Buchveröffentlichungen "Aus.Zeit" und "Die Philosophen kommen", erschienen bei #tredition, und vielen anderen Publikationen: "Philosophie und Lyrik? Ja, sie passen zueinander. Sie tanzen sogar miteinander. Ich liebe beide, wie ich den Jazz liebe. Improvisation und Schönheit und immer auch die Melancholie des Realen. Dabei freilich das unablässige und permanente in-Frage-Stellen und das Bewusstsein, dass "die Wahrheit" oder "die Gerechtigkeit" in der Absolutheit, wie ich mir das als Kind gewünscht hatte, nicht existieren ..."
Der Variantenreichtum poetischer Texte und der – eigentlich immer vorhandene – philosophische Hinter-, Grund- oder Übergedanke kennzeichnet den Inhalt der über 190 Seiten gesammelter Gedichte über eine Zeit von 1993 bis 2017.
Schon Friedrich Nietzsche ließ uns wissen: "Die Wahrheit ist häßlich. Wir haben die Kunst, damit wir nicht an der Wahrheit zugrunde gehen."
Recht hat er, finde ich, und denke, dass gerade in bedrohlichen Zeiten wie jetzt die Poesie DIE Kunst ist, mit der Wahrheit umzugehen ...
Ein Ausschnitt aus der Leseprobe:

zoom der phantasie

hör auf
mich zu locken
immer wieder neu
und subtil
sonst wird die raubkatze in mir
dich eines tages umarmen
und du wirst
in panik die flucht ergreifen
weil du die
poesie meiner sehnsucht
und die leidenschaft meines herzens
ja doch nie begreifen wirst
lass uns einfach fremde bleiben die
sich aus der ferne
neugierig betrachten
der zoom der phantasie
ist spannender als die nähe

sagt mein verstand


196 gehaltvolle Seiten "den wald vor lauter bäumen nicht" von Marion Fugléwicz-Bren sind bei #tredition erschienen
ISBN 978-3-7439-7301-5 (Paperback) 25 €
ISBN 978-3-7439-7302-2 Hardcover) 30 €
ISBN 978-3-7439-7303-9 (e-Book) 15 €

Über die Autorin:
"Die Glücklichen sind neugierig." Friedrich Nietzsche
Marion Fugléwicz-Bren (MFB) lebt als freie Autorin in Wien.
Die langjährige Journalistin und Kommunikations-Beraterin hat sich schon während ihrer Studienzeit den Philosophen verschrieben, die sie in unzähligen Gesprächen interviewt und zu Rate gezogen hat. Zur heutigen Situation der Philosophie, zu ihrer gegenwärtigen und zukünftigen Bedeutung im Lichte der derzeitigen Veränderungen unserer Welt. Daraus entstand die Buchreihe und Webplattform "Die Philosophen kommen".

Bereits während ihres Studiums (Philosophie, Psychologie und Werbung) vor 30 Jahren begann sie als Journalistin zu arbeiten, und zwar "... an der spannenden Schnittstelle der damals neu entstehenden so genannten "Neuen Medien", den daraus resultierenden Trends und Veränderungen in der Wirtschaft und den Cognitive Sciences. Immer hat mich die Philosophie dabei begleitet, was mir erst heute so richtig bewusst wird."
Fugléwicz-Bren schrieb u. a. für Die Presse, Standard, Trend, Computerwelt, Horizont, Bestseller, APA und mehr. Als Publizistin und Leiterin eines PR-Lehrgangs liegen ihre Schwerpunkte in der Aufbereitung und Kommunikation komplexer Inhalte. Mehrere Publikationen (Sachbuch, Lyrik) entstanden. Daneben war die PR-Arbeit für Programme der Europäischen Kommission, für wissenschaftliche Konferenzen und Plattformen immer "eine prickelnde Herausforderung". Auch Media-Workshops (APA, Uni Wien) folgten. Parallel dazu berät die Autorin seit Jahren Companies, StartUps und Konferenzveranstalter wie TEDx.





Spotsrock
macht Bücher schön

Angelika Fleckenstein
Freie Autorin & Lektorin
Postfach 11 23
D - 53821 Troisdorf
Telefon   (+49)  02241 169 2699
Mobil  (+49)  0160 766 2252

www.spotsrock.de




angel@spotsrock.de



KOMMUNIKATION 4.0





Verbal, nonverbal, scheißegal


Christina Schießer



Miteinander reden! Wir schätzen uns glücklich, dass wir die Sprache haben, um uns mit anderen verständigen zu können. Doch wir haben nicht nur die Sprache als Medium zur Vermittlung von Informationen. Wie Paul Watzlawick schon feststellte: "Wir können nicht nicht kommunizieren."

Der Grund: Wir verständigen uns auch durch unsere Mimik, Gestik, Körperhaltung, -bewegungen und mit Blicken. Und das jederzeit. Teilweise vollkommen unkontrolliert, denn besonders unsere Empfindungen, die sich unserem willkürlichen Einfluss entziehen, finden ihren Weg nach außen.
So können wir sprachlich etwas äußern, aber durch unseren Gesichtsausdruck und/oder die Körperhaltung etwas ganz anderes ausdrücken und unserem Gegenüber als widersprüchlichen Eindruck vermitteln.

All diese Möglichkeiten fallen unter den Begriff KOMMUNIKATION.

Christina Schießer hat hierzu ein Buch geschrieben, das helfen kann, interessierten Menschen zu vermitteln, wie Kommunikation funktioniert. Sie beschreibt, was gute Kommunikation ausmacht und welche Faktoren sie eher negativ beeinflussen, sodass Menschen einander nicht richtig verstehen. Gestörte Kommunikation hat nachhaltige Auswirkungen im privaten und erst recht im beruflichen Umfeld. Nicht nur Beziehungen können daran scheitern, sondern ganze Projekte und schlimmstenfalls auch ein Unternehmen.
Was man ändern kann, das erläutert die Autorin für jeden verständlich in ihrem Buch "KOMMUNIKATION 4.0" mit dem leicht provokanten Untertitel "Verbal, nonverbal, scheißegal".

Das Buch ist soeben erschienen bei #tredition.

ISBN 978-3-7439-4672-9 (Paperback) 14,99 €
ISBN 978-3-7439-4673-6 (Hardcover) 18,99 €
ISBN 978-3-7439-4674-3 (e-Book) 2,99 €





Spotsrock
macht Bücher schön

Angelika Fleckenstein
Freie Autorin & Lektorin
Postfach 11 23
D - 53821 Troisdorf
Telefon   (+49)  02241 169 2699
Mobil  (+49)  0160 766 2252

www.spotsrock.de



angel@spotsrock.de

Freitag

Das fremde Land





erotische Geschichten



von Scarlett Benson




Ein prickelndes Leseerlebnis für genussverliebte Freunde erotischer Literatur von Scarlett Benson:

"Sie treffen sich zufällig im Supermarkt. Er ist ein unerfahrener junger Mann, sie eine Frau mit großer erotischer und dominanter Ausstrahlung.
Ein Blick genügt, und sie sind einander verfallen.
Sie lädt ihn ein zu einer Reise ins unbekannte Land, wo seine erotischen Träume zu gelebten Fantasien werden ..."
(Zitat: Text d. Autorin im Shop)


Das Buch enthält sehr geschmackvolle Fotografien, voller Erotik und Ästhetik.
Mehr wird nicht verraten ... pssst ... kaufen und genießen ...


JETZT !
ISBN
Paperback: 978-3-7439-5821-0   (8,99 €)
Hardcover: 978-3-7439-5822-7 (15,99 €)
e-Book:       978-3-7439-5823-4   (3,99 €)




Die Autorin:
Scarlett Benson genießt nach vielen Berufsjahren ihren Ruhestand. 
Sexualität in all ihren Spielarten und Menschen mit ihren Sehnsüchten – das ist das Thema ihrer Erzählungen. Sie lässt ihre Leser teilhaben an Geschichten zwischen Traum und Wirklichkeit ...





Spotsrock
macht Bücher schön

Angelika Fleckenstein
Freie Autorin & Lektorin
Postfach 11 23
D - 53821 Troisdorf
Telefon   (+49)  02241 169 2699
Mobil  (+49)  0160 766 2252

www.spotsrock.de



angel@spotsrock.de




WANDELMUT(ter)

Neue Chancen in der Lebensmitte –

digital, finanziell und selbstständig



von Babette Frommeyer & Cornelia Sengpiel



Stellen Sie sich vor ..., 

Sie sitzen mit einer sehr guten Freundin beim regelmäßigen gemütlichen Beisammensein in Ihrem Lieblingsbistro – oder Sie sind mit ihr auf einer Wanderung oder zu Hause. Diese Freundin hat es geschafft. Sie hat sich vor Jahren mit einer Unternehmensberatung selbstständig gemacht. Sie bewundern sie, denn sie hat das geschafft trotz Familie mit zwei Kindern und einem viel beschäftigten Partner ...
Sie unterhalten sich über Ihre seltsame Unzufriedenheit und die vielen Fragen, mit denen Sie sich beschäftigen. Da ist so eine Unruhe in Ihnen ... Sie stellen sich die Frage, ob Ihre Ausbildung und Ihre vielen Interessen und Fähigkeiten umsonst in Ihrem Leben sind. Ja, Sie haben Träume, und es drängt sie nach Veränderung. Es dürstet Sie nach Entfaltung ihrer Talente, nach Selbstständigkeit, nach einem Stück finanzieller Unabhängigkeit und nach Selbstbestätigung. 
Aber wie soll das gehen? Und: Soll das jetzt noch sein? Mit Mitte 40?

Mit diesen Fragen befinden Sie sich in guter Gesellschaft

Denn diese stellen sich sehr viele Frauen in der Lebensmitte, u. a. auch diese: War es das? Ist das alles? Oder kommt da noch etwas? Was kann ich eigentlich noch leisten und erreichen?
Manchmal sind Antworten schnell gefunden. Aber dann melden sich die Zweifler – die Stimmen im eigenen Innern und auch jene von außen. Schnell sitzt Frau in einer Zwickmühle zwischen Wollen und Können einerseits und totaler Ausbremsung durch die eigenen wie die äußeren Widerstände.
Hinzu kommt, dass sich die "Arbeitswelt" inzwischen sehr verändert hat. Wenn man als Frau durch Kindererziehung lange aus dem Beruf ist, kann die innere Hürde, sich wieder etwas zu trauen, ziemlich hoch sein ... 

Spätestens jetzt empfehle ich, das Buch der beiden Autorinnen Babette Frommeyer & Cornelia Sengpiel zu lesen, das soeben bei tredition unter dem Titel "WANDELMUT(ter)" erschienen ist.
Es holt die LeserInnen genau an der Stelle ab, wo der Wunsch nach Veränderung stark, die Fragen viele und die Antworten nicht vorhanden oder nicht mehr zufriedenstellend sind.
Es hilft, zu verstehen, Gedanken zu klären und sinnvoll zu ordnen – u. v. m. ...

Es richtet sich an Frauen, die nach Veränderung streben und auf die vielen Fragen (noch) keine Antworten wissen und nach Informationen fahnden, die ihnen weiterhelfen.
Es richtet sich an Frauen, die noch etwas vorhaben in ihrem Leben ... 

Zitat (Text Buchshop tredition):
  • "Es ist erfrischend anders - denn es vereint drei bisher noch nie kombinierte Ansätze, um die Leserinnen ganz konkret in ihrer Suche nach Antworten zu unterstützen. 
  • ... analysiert, wie viele der heutigen Frauen geprägt wurden, mit welchen Folgen – und Chancen.
  • ... inspiriert und gibt einen Einblick in aktuelle Themen, denen Frauen oft zurückhaltend gegenüberstehen: Digitalisierung, Finanzen, Selbständigkeit. 
  • … begleitet mit einem Workbook die Leserin in der individuellen Weiterentwicklung ihres Lebensmodells, ihrem beruflichen wie persönlichen "Sowohl-als-auch“." (Zitat Ende)

"WANDELMUT(ter)" ist deutlich mehr als ein "Ratgeber"

Das Buch vermittelt auf unterhaltsame*) Weise, z. B. woher wir kommen, was uns prägt(e) und welche Überlegungen anzustellen sind, wenn wir unser Leben verändern wollen. Neben zahlreichen Anregungen, Adressen und Buchtipps erfahren Leserinnen von den Autorinnen aus 1. Hand (u. a. in deren eigenen Geschichten, die vorne im Buch zu lesen sind) wie man es schaffen kann, die persönliche Veränderung zu realisieren. Babette Frommeyer und Cornelia Sengpiel schreiben aus Erfahrung. Daher ist das Buch absolut authentisch. Aufgrund des Schreibstils finde ich persönlich das Buch sehr einfach verständlich.
Sehr interessant und hilfreich ist der III. Teil des Buches, in dem sich wertvolle Tipps und Anregungen innerhalb eines Workbooks finden. Leserinnen haben somit gleich ein Werkzeug zur Hand für Notizen und eigene Ideen.

*) Unterhaltsam ist das Buch deshalb, weil ich es wie ein Gespräch erlebe. 

Es richtet sich an Frauen? – Nicht nur!

Das Buch ist auch für LesER.
Ich denke, es gibt viele Männer, deren Partnerinnen Veränderungswünsche haben. Die Unzufriedenheit, die aus der Einseitigkeit des Lebens, das viele Frauen zwischen Familie/Hausfrauendasein und/oder Teilzeitjob oder ihrem Berufsalltag in Vollzeit empfinden,  belastet früher oder später auch manche Partnerschaft. Das kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen und bin sicher nicht allein damit. Nicht selten stehen die Ehemänner/Lebenspartner nämlich ein bisschen hilflos daneben. Einerseits möchten sie ihre Partnerin in ihrem Bestreben schon unterstützen, andererseits fehlen ihnen neben Zeit (in den allermeisten Fällen sind sie ja für die Versorgung der Familie mit den erforderlichen finanziellen Mitteln und den Anforderungen im eigenen Job mehr als ausgelastet) häufig auch die richtigen Ideen und Argumente, um sie wirklich konstruktiv begleiten zu können.
"WANDELMUTter" kann hier unterstützen ... 

Lesen Sie es gemeinsam! 

Ich habe gerade die innovative Idee, dass das gemeinsame Lesen in einer Veränderungssituation, die auch Auswirkungen auf das partnerschaftliche wie familiäre Zusammenleben haben wird, sowohl der Erfüllung des Veränderungswunsches als auch der Partnerschaft und Familie nützt –
Und last but not least weiß ich, dass in manchem Mann der Drang nach Veränderung vorhanden ist. Die Fragen, die Frauen sich stellen, arbeiten auch in den Männern. Auch sie sind den gleichen Zweifeln ausgesetzt und finden mitunter nicht die richtigen Antworten. Auch Ihnen, liebe LesER, wird das Buch eine hilfreiche Inspiration, Ermutigung und Anleitung sein.

Mein Fazit: UNBEDINGT LESEN.

Obwohl ich seit Jahren mit meinem Lektorat selbstständig bin, finanziell unabhängig und erfolgreich, habe ich in dem Buch ein paar Aspekte entdeckt, die mir Impuls zur weiteren Veränderung sind.

Es ist definitiv (!) für jederMANN und jedeFRAU geschrieben, ganz gleich, ob Sie Hausfrau und Mutter mit oder ohne Teilzeitjob, Frau in Fulltime-Job oder bereits selbstständig mit Veränderungswunsch sind, ob Sie, als (Ehe-)Mann Ihre Partnerin unterstützen mögen oder selbst Input benötigen für eigene Veränderung – 

Veränderung ist die einzige Konstante in unserem Leben.

Manchmal entwickelt sie sich von selbst, und wir gehen uns ihr hin, wenn sie gut ist.
Meistens jedoch haben wir es allein in der Hand, Veränderung gezielt herbeizuführen und zu steuern!
"WANDELMUT(ter)" zeigt, wie wir Veränderung realisieren!


256 Seiten inklusive Workbook

erschienen bei tredition
ISBN 978-3-7439-6597-3 (Paperback 16,99 €)
ISBN 978-3-7439-6598-0 (Hardcover 19,99 €)
ISBN 978-3-7439-6599-7 (e-Book 14,99 €)

Informationen zu den Autorinnen finden Sie bei tredition.






Spotsrock
macht Bücher schön

Angelika Fleckenstein
Freie Autorin & Lektorin
Postfach 11 23
D - 53821 Troisdorf
Telefon   (+49)  02241 169 2699
Mobil  (+49)  0160 766 2252

www.spotsrock.de


angel@spotsrock.de

Sonntag

Schreie verstummen




von Johanna Stahl


Die Autorin ist die Tochter des Leiters der deutschen Botschaft in Chongqing und seiner chinesischen Ehefrau. Sie ist in Chongqing geboren und aufgewachsen. In dieser Biografie beschreibt sie ihre Jugenderinnerungen auf dem Land und in der Stadt während der Zeit zwischen 1942 und 1952.

Sie verlebt eine glückliche Kindheit zwischen Bambushainen und Reisfeldern, betrachtet unvoreingenommen und mit kindlichem Gemüt Natur und menschen. Johanna besucht das bekannte Mädcheninternat Nankai in Chongqing, das nach amerikanischem Vorbild geführt wird.
Als die Volksregierung von Mao Tse-tung die Führung Chinas übernimmt, muss sie das Internat verlassen.
Auf dem Land muss sie die grausame Entmachtung und Enteignung der Großgrundbesitzer miterleben. Sogar ihre Mutter wird zur Zwangsarbeit auf dem Land verurteilt.

Johanna Stahl schildert all ihre Erlebnisse und Beobachtungen auf eine Art und Weise, die den Leser tief mitfühlen lässt. Mich hat die Geschichte ebenso gepackt wie fasziniert und teilweise zu Tränen gerührt.

Versöhnt war ich mit der Abreise der Familie aus dem geliebten China, als mir klar wurde, dass Johanna Stahl trotz allem Übel letztlich Zuversicht und Hoffnung für die Zukunft fühlen konnte.

Schreie verstummen

jetzt erschienen bei tredition

ISBN: 978-3-7439-5496-0 (Paperback 22,90 €)
ISBN: 978-3-7439-5497-7 (Hardcover 28,90 €)
ISBN: 978-3-7439-5498-4 (eBook 7,90 €)




Spotsrock
macht Bücher schön

Angelika Fleckenstein
Freie Autorin & Lektorin
Postfach 11 23
D - 53821 Troisdorf
Telefon   (+49)  02241 169 2699
Mobil  (+49)  0160 766 2252

www.spotsrock.de


angel@spotsrock.de

Gisels blaue Stunde





Autor und Herausgeber Eckhardt Momber hat in seiner Editions Maurel mit



Eine Novelle


das nunmehr dritte Buch in der besonderen Art seiner faszinierenden Schreibkunst veröffentlicht.
Die Geschichte, welche in Briefen und inneren Gedankenprozessen erzählt wird lässt sich am besten vorstellen durch den brillanten Klappentext:

"Gisel weiß am Nachmittag des 10. Oktober 1966 noch nicht, dass sie ihren anstehenden 50. Geburtstag nicht mehr zusammen mit ihren vier Kindern und der Familie erleben wird. Weil sie den Mittagszug verpasst, der sie dann erst am Abend nach Köln bringen soll. Also könnte sie jetzt wieder mal ins Kino gehen. Eigentlich aber ist es endlich Zeit geworden für etwas ganz anderes, ihr tieferes Anliegen.
Sie wird die Briefe, die sie lebenslang an ihren ersten Mann und andere Menschen geschrieben hat, ein letztes Mal lesen und ihr Leben so Revue passieren lassen. Gegen den entschiedenen Willen ihres zweiten Mannes, eines Landarztes und Astrologen, in dessen Ansprüchen auf die Führung einer Ehe sie sich gefangen fühlt. Leider will er an jenem, unvorhergesehenerweise letzten Nachmittag noch einmal vorbeikommen, um für immer von ihr Abschied zu nehmen. Was Gisel gar nicht recht ist. Weil es zu ihrer blauen Stunde sein wird. Ein schwer zu überlebender Zeitraum für diese hoch empfindsame, gleichwohl mutig Frau.
Gisels Tod bleibt ein Rätsel."


Tatsächlich bin ich sicher, dass sich viele - insbesondere Frauen - in einer solchen Geschichte wiederfinden können. Ich selbst habe bei der Lektüre immer wieder auch in mich selbst geschaut und Parallelen entdeckt.


Gisels blaue Stunde 

ist erschienen in der Editions Maurel

im DIN A-4-Format
ISBN 978-2-9553085-8-5 (Hardcover für 19,90 €)
ISBN 978-2-9553085-9-2 (eBook für 6,90 €)

und erstmals als handliches Taschenbuch im Format 12 x 19 cm
ISBN 978-2-9553085-3-0 (Paperback für 13,90 €)






Spotsrock
macht Bücher schön

Angelika Fleckenstein
Freie Autorin & Lektorin
Postfach 11 23
D - 53821 Troisdorf
Telefon   (+49)  02241 169 2699
Mobil  (+49)  0160 766 2252

www.spotsrock.de


angel@spotsrock.de

Mittwoch

Kennst du die Erde?




Unseren Planeten ganzheitlich erkunden und verstehen





Die Erde, auf der wir leben. Unser wunderschöner blauer Planet.

Michael Duesberg hilft seinem Enkel, unseren Planeten ganzheitlich zu erkunden und zu verstehen. In lehrreichen, auch heiteren Dialogen beantwortet er Fragen, erläutert und veranschaulicht er, wie sich unser Planet bis heute entwickelte. Er spricht von Gesteinsformationen, Vulkanen, Erdschichten, vom Wasser - in Meeren, Seen und Flüssen, von Mooren, Vegetationen, Tieren, Wüsten und Regenwäldern ... Auch das Wetter, Wetterphänomene und der Zusammenhang zwischen den Sternen im All und der Erde sind Themen in diesem Buch.

Es ist reichhaltig bebildert, sodass zu den Erläuterungen auch immer etwas "zum Angucken" dabei ist, damit man noch besser begreift.

Für mich persönlich was die Lektüre bei der Bearbeitung dieses fantastischen Buches ein Hochgenuss. Insbesondere war es mir eine Bereicherung, erfuhr ich doch vieles, von dem ich bisher gar keine Ahnung hatte.

Ich bin aber der Ansicht, dass Kinder so etwas in der Schule lernen sollten!
Ich vertrete auch die Meinung, dass es heute wichtiger denn je ist, die besonderen Zusammenhänge und das höchst komplexe Zusammenspiel aller Elemente, die unseren Planeten beherrschen und bewegen, ihn erhalten und damit unsere Lebensgrundlage, in den Schulen zu lehren, und zwar so nachhaltig wie möglich. Denn die Kinder sind es, die mit dem, was wir ihnen mit unserem Planeten "vererben", weiterhin umgehen müssen, um fortzubestehen.

"Kennst du die Erde?" ist ein wunderbares, unterhaltsam geschriebenes Buch, um insbesondere Kindern unsere Erde nahezubringen und sie mit Spaß und Freude entdecken zu lassen, wie wunderbar und einzigartig unser blauer Planet ist.


Das Buch ist soeben erschienen bei #tredition

978-3-7439-5207-2 (Paperback) 39,90 €
978-3-7439-5208-9 (Hardcover) 49,90 €
978-3-7439-5209-6 (E-Book) 14,90 €


_______________________



Der Autor:

Michael Duesberg (Jg. 1947) ist pensionierter Lehrer und Heilpädagoge, aber auch Gärtner, Bauer, Waldwirt und Genealoge sowie Privatforscher. Er lebt mit seiner Frau am Bodensee.
"Kennst du die Erde" ist das 5. Buch aus seiner Feder.

Weitere Bücher #tredition:










In all diesen Bücher findet der Leser nicht nur die große Palette der Themen, mit denen sich Michael Duesberg neugierig (wie ein Forscher) und kritisch (als kluger Mensch mit Lebenserfahrung) auseinandersetzt, sondern auch Anregungen, was der Mensch verändern kann und muss, um unsere Welt zu erhalten. Erst wenn der Mensch versteht, wird Veränderung möglich sein (so denke ich als Leserin seiner Bücher).
Insbesondere "Die Zerstörung der Welt" befasst sich mit den geradezu gesellschafts-, frauen- und (um-)weltfeindlichen Auswirkungen des Patriarchats dieser Welt und ist empfehlenswerte Lektüre für jedermann und speziell für "jederfrau".





Spotsrock
macht Bücher schön

Angelika Fleckenstein
Freie Autorin & Lektorin
Postfach 11 23
D - 53821 Troisdorf
Telefon   (+49)  02241 169 2699
Mobil  (+49)  0160 766 2252

www.spotsrock.de


angel@spotsrock.de

Eine kleine Modifizierung der speziellen Relativitätstheorie





Der Autor Mada Albis hat sich mit Einsteins Relativitätstheorie eingehend befasst und jetzt sein Buch "Eine kleine Modifizierung der speziellen Relativitätstheorie" soeben bei tredition veröffentlicht.

Mir selbst sind Mathematik und Physik stets fremd geblieben. Doch beim Lesen des Buches und bei dessen Bearbeitung hatte ich das Gefühl, die Zusammenhänge verstehen zu können. Der Autor hat Wert darauf gelegt, diese Thematik möglichst vielen Menschen nahezubringen. Und so hat er sehr einfach verständlich geschrieben.

Zitat Klappentext:

"In diesem Buch werden Überlegungen nahegelegt, die Unstimmigkeiten anzugehen, mit denen die Physikwelt in den letzten Jahren konfrontiert wurde, und zwar in der Hoffnung, dass sie sich als hilfreich erweisen, diese zu beseitigen. Darin werden Ideen vorgeschlagen, die für etablierte Physiker tabu sind (wie z. B. das Überschreiten oder die Variabilität der Lichtgeschwindigkeit oder die kalte Fusion) bzw. Dinge, die sie womöglich übersehen haben [...]"

Zum mathematischen Verständnis dieses Buches genügt ein Mittelstufen-Niveau, und selbstverständlich dürfte das Werk sehr interessant sein für Mathematiker und Ingenieure ...

978-3-7439-4931-7 (Paperback) 9,99 €
978-3-7439-4932-4 (Hardcover) 14,99 €
978-3-7439-4933-1 (E-Book) 4,99 €

Das Buch ist veröffentlich bei  #tredition






Spotsrock
macht Bücher schön

Angelika Fleckenstein
Freie Autorin & Lektorin
Postfach 11 23
D - 53821 Troisdorf
Telefon   (+49)  02241 169 2699
Mobil  (+49)  0160 766 2252

www.spotsrock.de


angel@spotsrock.de